5 wertvolle Tipps zum Muskelaufbau

11 lustige und freche Tipps, um im Muskelaufbau motiviert zu bleiben

Jeder, der ein Muskelaufbau-Training begonnen hat, kann die Tatsache bestätigen, dass es sowohl physisch als auch emotional anstrengend ist. Die Energie, die für jede Übung aufgewendet wird, erfordert ein hohes Maß an Konzentration und Intensität. Während Ihres täglichen Trainings treten normalerweise Schwankungen in Ihrer Motivation auf. Eines Tages fühlen Sie sich vielleicht körperlich stark und emotional vorbereitet, während es an anderen Tagen schwierig ist, einfach durch die Eingangstür des Fitnessstudios zu gehen.

Während solche Höhen und Tiefen ein normaler Teil Ihrer Fitnessreise sind, ist es wichtig, etwas zu tun, um diesen Trend zu unterbrechen, bevor das Überspringen von Trainingseinheiten scheinbar normal und akzeptiert wird, wenn Sie feststellen, dass Sie die meiste Zeit mit Ihren Motivationsniveaus zu kämpfen haben Verhaltensmuster. Ein regelmäßiger, konsistenter Trainingsplan ist ein Muss für den Erfolg, und die Konsistenz wird nur aufrechterhalten, wenn Sie motiviert bleiben. Schauen wir uns also einige wichtige Dinge an, die Sie tun können, um die Motivation aufrechtzuerhalten, von Woche zu Woche aufzutauchen und hart zu arbeiten. Ziehen Sie in Betracht, einige der unten beschriebenen Tipps zu implementieren, um Ihre persönliche Trainingsroutine zu verbessern.

Motivationsschlüssel, die funktionieren:

  1. Holen Sie sich einen Trainingspartner. Allein zu trainieren hat seine Vorteile, besonders wenn Sie Einsamkeit und ruhigen Fokus bevorzugen. Wenn Sie jemanden finden, mit dem Sie trainieren können, der das Training ernst nimmt und der einige der gleichen Ziele gemeinsam mit Ihnen hat, ist dies eine großartige Möglichkeit, um motiviert zu bleiben. Wenn Sie jemanden finden, von dem Sie wissen, dass er Sie dazu drängt, an den Tagen weiterzumachen, an denen Sie Lust haben, sich selbst zu schonen.
  2. Führen Sie ein Trainingsfortschrittsjournal. Indem Sie Ihre Sätze, Wiederholungen und die Menge an Gewicht aufzeichnen, die Sie mit jeder Übung heben, haben Sie eine fortlaufende Historie Ihrer Workouts, auf die Sie häufig zurückgreifen können, um Ihren Fortschritt im Laufe der Zeit zu überprüfen. Ein solcher Ansatz für Ihr Training hilft Ihnen dabei, einen organisierten und geordneten Weg zu Ihren Muskelaufbauzielen zu beschreiten. Wenn Sie einen fortlaufenden Verlauf Ihrer Trainingseinheiten auf Papier halten, können Sie sehen, wo Sie waren, und Sie bleiben organisiert und motiviert, um weiter dahin zu gelangen, wo Sie hin möchten.
  3. Setzen Sie sich tägliche Ziele. Verwenden Sie einige Informationen aus Ihrem Trainingstagebuch, um jedes Ihrer Workouts zu planen. Indem Sie jeden Tag mit einem bestimmten Ziel ins Fitnessstudio gehen, das Sie erreichen möchten, geben Sie Ihrem Training einen größeren Sinn, als einfach die Bewegungen der Routine mit einer Art “Was auch immer passiert, passiert” -Mentalität durchzugehen.
  4. Fügen Sie Ihrer Routine Abwechslung hinzu. Viele Spitzensportler, Bodybuilder und Powerlifter nutzen diese Strategie, um ihr Training frisch zu halten, die Motivation zu steigern und auf dem Weg zur Erreichung ihrer persönlichen Fitnessziele zu bleiben. Wenn Workouts zu routinemäßig werden, laufen Sie Gefahr, in die sprichwörtliche Workout-Brunft zu geraten und ein Plateau in Ihrem Fortschreiten Ihrer Muskel- und Kraftzuwächse zu erreichen, was eine schnelle Möglichkeit ist, die Motivation zu verringern. Die Lösung besteht darin, “es zu verwechseln”. Versuchen Sie, häufig mit neuen Übungen für die verschiedenen Muskelgruppen zu experimentieren. Dies wird Ihre Muskeln aus verschiedenen Blickwinkeln trainieren und verhindern, dass sie sich übermäßig an dieselben Bewegungen gewöhnen, die immer wieder wiederholt werden.
  5. Probieren Sie fortgeschrittenere Trainingstechniken aus. Versuchen Sie gelegentlich, Ihre Muskeln mit Super-Sets, Drop-Sets oder Pyramidensets zu blitzen, um den Körper vollständig herauszufordern. Diese Techniken sind möglicherweise nicht für jedes Training geeignet, aber wenn sie gelegentlich für vorgeplante Trainingseinheiten mit hoher Intensität verwendet werden, sind sie äußerst effektiv.
  6. Lesen Sie Literatur zu effektiven Trainingstechniken. Die Erziehung des Geistes ist ein starkes Motivationsinstrument. Wenn Sie über Muskelaufbau-Routinen lesen, die andere Athleten erfolgreich anwenden, kann dies Sie dazu inspirieren, neue Ziele zu setzen und neue Ansätze in Ihrem Training auszuprobieren. Es vermittelt auch ein starkes Gefühl des Vertrauens und eine gewinnende “Can-Do” -Mentalität. Nichts spricht so viel wie Erfolg, und wenn Sie regelmäßig über andere lesen, die ihre Ziele erreichen, hilft es Ihnen, Ihren Geist so zu programmieren, dass er glaubt, dass es möglich ist, Ihre eigenen Ziele zu erreichen.
  7. Planen Sie Ihr Training jeden Tag zur gleichen Zeit. Strukturierte Routine ist ein wichtiger Schlüssel zur Motivation. Es mag nicht aufregend klingen, wenn Sie jeden Tag die gleiche Zeit für Ihr Training einplanen, sind Sie weniger geneigt, sich zu fragen, ob Sie heute trainieren werden, weil Sie bereits wissen, wann Sie arbeiten werden aus heute.
  8. Tragen Sie einen Personal Trainer ein. Das Finden des richtigen Personal Trainers ist oft das finanzielle Opfer wert. Wenn Sie wissen, dass Sie ein Fitness-Date mit dem Trainer haben, werden Sie dazu neigen, 100% der Zeit zu erscheinen und hart zu arbeiten. Betrachten Sie es als eine Gelegenheit, auf die Weisheit und Erfahrung von jemandem zurückzugreifen, der Ihnen helfen kann, Ihre Ziele zu erreichen.
  9. Haben Sie eine gute Sammlung von Trainingsmusik. Die motivierende Kraft der Musik, die Sie inspiriert, ist nicht zu unterschätzen. Sie kann Sie oft durch ein anstrengendes Training führen.
  10. Behalten Sie eine langfristige Perspektive bei, um Ihre Trainingsziele zu erreichen. Wie allgemein gesagt wurde: “Rom wurde nicht an einem Tag erbaut.” Wenn Sie die Einstellung übernehmen, dass Sie sich als lebenslange Reise der Fitness verpflichtet fühlen, können Sie den Kurs beibehalten.
  11. Schließlich und vor allem … nicht überanstrengen. Ruhe dich aus. Der Burnout, der Tag für Tag endlose Stunden im Fitnessstudio verbracht hat, hat so manchen Trainingsplan entgleist. Die richtige Ruhe hilft Ihnen, Burnout zu vermeiden. Nehmen Sie sich also die Tage frei vom Training und fühlen Sie sich nicht schuldig.

Fazit:

Die Verwendung dieser Tipps als Hilfsmittel, um beim Muskelaufbau motiviert zu bleiben, kann sich langfristig als sehr effektiv erweisen. Das Wichtigste ist, herauszufinden, was für Sie funktioniert, und dabei zu bleiben. Was eine Person motiviert, ist für eine andere möglicherweise nicht so motivierend. Versuchen Sie also, mit diesen verschiedenen Techniken und Ansätzen zu experimentieren, und setzen Sie die Strategien in die Praxis um, die Ihren eigenen Erfolg unterstützen.

Inspiriert von Walter H Menuet

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig in der Facebook-Gruppe Fitness in Deutschland – Tutorials, News, Jobs & mehr vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche geprüfte und nützliche News, Neuigkeiten, Tipps & Jobs zum Thema Fitness, Krafttraining & Gesundheit.
Zur Facebook-Gruppe

Anzeige

Auch interessant

Der Muskelaufbau

Muskelaufbau für Menschen unterwegs

Die meisten Menschen möchten einen besseren Körper haben. Einige versuchen, Muskelgröße zu gewinnen, andere versuchen, …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

How to whitelist website on AdBlocker?