Toning Your Abs - Häufige Übungsmythen

Bauchfett zerstören: 6 Lösungen

FÜR DIEJENIGEN VON EUCH Wer meine Artikel gelesen hat, hat wahrscheinlich vermutet, dass ich mit einem Gewichtsproblem zu kämpfen habe. Und ich gewinne den Kampf mit richtigen, präzisen Informationen, dem Wunsch nach rundum guter Gesundheit und der hartnäckigen Entschlossenheit, aktiv etwas dagegen zu unternehmen. Gewicht ist das äußere Problem und ein Aspekt davon ist BELLY FAT. Wenn Sie mich vom Bauch aufwärts oder vom Bauch abwärts ansehen würden, würden Sie wahrscheinlich nicht denken, dass ich fett bin. Mein ganzes Fett scheint sich jedoch um den Bauch zu konzentrieren. Ich bin von 308 auf einen erfrischend komfortablen 278 gesunken, ein Verlust von 30 Pfund in den letzten fünf Monaten. Mein Bauch ist kleiner, aber es ist immer noch ein Problem, und ich werde weiterhin nach einem gesunden Körper streben.

Meine wichtigsten Erfolge beim Abnehmen sind auf die folgenden sechs Lösungen zurückzuführen:

1. Übung – Ich habe festgestellt, dass Bewegung am frühen Morgen am effektivsten ist. Ich gehe mindestens jeden zweiten Morgen gerne zehn bis zwanzig Minuten spazieren. Drei- oder viermal pro Woche trainiere ich meine Arme fünf Minuten lang mit einem zehn Pfund schweren Widerstandsschleifenband. Dies ist die beste Zeit zum Trainieren. Auf nüchternen Magen verbrennen Sie nach dem nächtlichen Fasten dreimal so viele Kalorien wie nach dem Fastenbrechen. Laut Bill Phillips und Michael D’Orso, Körper fürs Leben: 12 Wochen bis zur geistigen und körperlichen Stärke, New York: Harper Collins, 1999: “Wenn Sie vor dem Essen trainieren, taucht der Körper direkt in gespeichertes Fett ein.”

2. Wasser – Ich fange an, das exklusive Trinken von Wasser zu genießen. Gelegentlich trinke ich Fruchtsaft, aber ich habe ihn auf diese beiden Flüssigkeiten eingegrenzt. Am besten trinken Sie vor jeder Mahlzeit einen großen Becher Wasser. Für mein Gewicht muss ich jetzt insgesamt 140 Unzen Wasser pro Tag trinken, das ist die Hälfte meines Körpergewichts in Unzen.

3. Ballaststoff – Dies hilft, das System zu reinigen und Zucker und Fette zu reduzieren, die direkt in den Bauch gelangen. Vollkornprodukte, Linsen, Samen, Nüsse, Kichererbsen, Früchte, Blumenkohl, Brokkoli und Kohl sind hervorragende Ballaststoffquellen.

4. Fette – Wenn Sie die richtigen Fette essen, verlieren Sie Fett. Klingt das richtig? Aber es ist wahr. Die richtigen Fette sind die Omega-3- und -6-Fettsäuren, die in Nüssen und Samen, Avocados und Oliven enthalten sind. Und essen Sie niemals gehärtete Fette, wie sie in Margarine oder Backfett enthalten sind.

5. Protein – Essen Sie mageres Protein wie bei hautlosem Geflügel und Fisch. Diese beschleunigen den Stoffwechsel und verbrennen das Bauchfett. Außerdem esse ich manchmal einen Proteinriegel zum Mittagessen.

6. Enzyme – Sie zerlegen das Essen, damit es nicht in Ihrem System verbleibt und sich in Bauchfett verwandelt. Die beste Quelle: rohes Gemüse. Aber wenn Sie müssen, blanchieren oder dämpfen Sie sie einfach für ein paar Minuten.

Wenn Sie die Willenskraft haben, diesen Lösungen zu folgen, verlieren Sie auch Bauchfett.

Inspiriert von Christopher E Gregory

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig in der Facebook-Gruppe Fitness in Deutschland – Tutorials, News, Jobs & mehr vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche geprüfte und nützliche News, Neuigkeiten, Tipps & Jobs zum Thema Fitness, Krafttraining & Gesundheit.
Zur Facebook-Gruppe

Anzeige

Auch interessant

Übungen zum Tone Butt - Toe Tap Butt Übung

Fünf Tipps, mit denen Sie Ihre flachen Magenziele der Woche erreichen können

Eine neue Woche beginnt – sind Ihre Ziele bereit? Wenn Sie versuchen, einen flachen Bauch …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

How to whitelist website on AdBlocker?