Muskelaufbau

Die 6 besten Lebensmittel zum Muskelaufbau

Um Ihre Ergebnisse beim Muskelaufbau zu maximieren, ist es sehr wichtig, dass Sie die richtigen Lebensmittel zu sich nehmen. In diesem Artikel werde ich über 6 der besten Lebensmittel zum Muskelaufbau sprechen.

Eier gehören definitiv zu den besten Lebensmitteln, um Muskeln aufzubauen. Sie sind sehr leicht verdaulich und resorbierbar, besonders wenn sie in ihrer natürlichen, rohen Form vorliegen. Es ist wichtig, Lebensmittel zu wählen, die leicht verdaulich und absorbierbar sind, damit Ihr Körper die Proteine ​​und Nährstoffe nutzen kann, um beim Aufbau und der Reparatur von Muskeln zu helfen. Achten Sie darauf, immer das Eigelb zu essen, wenn Sie Eier essen. Trotz der Tatsache, dass rohes Eigelb Cholesterin enthält, haben neue Studien gezeigt, dass das in rohen Eiern enthaltene Cholesterin nicht zu Herzerkrankungen beiträgt. Erst wenn das Eigelb gekocht ist, wird das Cholesterin schädlich. Kochen oxidiert das Cholesterin und trägt zur Entwicklung von Herzkrankheiten bei, indem es die Blutgefäße im Körper verstopft.

Deshalb ist es wichtig, die Eier möglichst ungekocht zu essen. Es ist nicht nur gesünder, rohe Eier werden vom Körper auch leichter aufgenommen und verdaut. Es kann schwierig sein, die Textur und den Geschmack von rohen Eiern zu überwinden, aber es gibt Möglichkeiten, dies zu überwinden. Sie werden es nicht einmal bemerken, wenn Sie es in Ihren täglichen Proteinshake oder Smoothie mischen, garantiert.

Eier sind auch eine sehr erschwingliche Proteinquelle im Vergleich zu anderen gängigen Proteinquellen. Auch wenn Bodybuilding nicht Ihr Ziel ist, sind Eier in Bezug auf Protein und Nährstoffe so vorteilhaft, dass sie immer ein Teil Ihrer normalen Ernährung sein sollten.

Eine weitere großartige Proteinquelle ist Quinoa, eine Form von Getreide. Quinoa ist reich an Vitaminen, Mineralien und eine glutenfreie Quelle für vollständiges Protein, sodass es viele andere ernährungsphysiologische Vorteile außerhalb des Bodybuildings bietet. Alles, was Sie tun müssen, ist es in Wasser einzuweichen und abzuspülen, bevor Sie es für die richtige Zubereitung kochen. Sie müssen die Saponinbeschichtung von der rohen Quinoa einweichen und abwaschen, da dies Ihr Verdauungssystem reizt. Sein milder Geschmack macht es zu einem großartigen Ersatz für Haferflocken oder Reis beim Kochen. Quinoa ist fantastisch, wenn es in einem Pfannengericht verwendet wird. Wenn Sie gerne Pasta oder Brot zubereiten, können Sie sogar ein Quinoamehl kaufen, um normales Weißmehl zu ersetzen. Quinoa ist sehr proteinreich, es hat einen höheren Proteingehalt als Eier.

Eine weitere hervorragende Proteinquelle ist Rindfleisch. Rindfleisch enthält auch die größte Menge einer Substanz, die als Carnitin bekannt ist. Diese Substanz hilft dem Körper, Fett abzubauen und erhöht die Stoffwechselenergie, die für normale Körperfunktionen verwendet wird. Rindfleisch hilft auch, die Kraft zu steigern, da es eine natürliche Kreatinquelle darstellt. Auch andere Nährstoffe, die die Muskelfunktion, das Wachstum und die Regeneration unterstützen, sind in Rindfleisch enthalten. Rindfleisch ist ein Muss in Ihrer Ernährung und ist zweifellos die beste Proteinquelle für das Bodybuilding.

Schließlich ist Molkenprotein eine erstaunliche Proteinquelle, die zwischen 25 und 95 % Protein enthält. Isolat und Konzentrat sind die zwei Formen, die für Whey Protein verfügbar sind. Konzentrat enthält typischerweise zwischen 25-89 % Protein und Isolat enthält typischerweise zwischen 90-95 %. Lesen Sie unbedingt das Etikett des Molkenproteins, um den Gesamtproteingehalt des Produkts zu überprüfen. Wenn Sie beim Bodybuilding nur an Gewicht zunehmen möchten, suchen Sie nach Proteinpulvern, die weniger Protein und mehr Laktase, eine Zuckerart, enthalten. Wenn Sie jedoch muskulös werden und eine höhere Muskeldefinition haben möchten, wählen Sie diejenigen mit einem hohen Proteingehalt und einem niedrigen Zuckergehalt. Ein weiterer Vorteil von Molkeproteinpulver ist, dass Molke schnell verdaut wird, sodass Ihr Körper es schnell verwenden kann. Sie sollten diese Produkte kurz vor oder direkt nach dem Training einnehmen, da die BCAA im Molkenprotein Ihren Muskeln zusätzliche Energie geben und bei der Proteinsynthese helfen.

Thunfisch enthält 26 Gramm Protein pro 100 Gramm, genau wie Rindfleisch. Thunfisch hat auch den doppelten Kreatingehalt von Rindfleisch. Kreatin ist ein sehr nützlicher Nährstoff, der nachweislich die Kraftzuwächse steigert, insbesondere beim Widerstandstraining.

Alle hier aufgeführten Lebensmittel sind eine ausgezeichnete Quelle für muskelaufbauendes Protein, aber Sie sollten immer daran denken, Ihre Ernährung ernährungsphysiologisch ausgewogen zu halten. Damit Ihr Körper effektiv wachsen und von einem Training heilen kann, muss er die richtige Ernährung erhalten. Obst und Gemüse sollten ebenfalls in Ihre Ernährung aufgenommen werden.

Inspiriert von Jefferey Morgan

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"