Frühjahrsputz Ihre Fitness-Routine

Frühjahrsputz Ihre Fitness-Routine

Die Frühlingssaison steht für Wiedergeburt, Erneuerung und Wachstum. Es ist eine Zeit, längere und hellere Tage zu begrüßen und sich vom Kabinenfieber zu verabschieden. Es ist auch die perfekte Zeit, um eine müde Routine zu verjüngen und neue Aktivitäten in Ihr Training zu integrieren.

Obwohl Menschen Gewohnheitstiere und Komfortwesen sind, ist eine häufige Änderung Ihres Trainingsprogramms erforderlich, um ein Plateau zu vermeiden und / oder zu überwinden, Leistungssteigerungen zu erzielen und neue Fitnessniveaus zu erreichen. Aber woher weißt du, wann die Zeit für Veränderungen gekommen ist?

Wann Sie Ihre Fitness-Routine ändern sollten

Körper (und Geist) erleben Langeweile, wenn eine Trainingsroutine ihren Empfang erschöpft hat. Wenn Sie eines der folgenden Signale bemerken, ist es Zeit, Ihrem Programm neue Energie zuzuführen.

  • Sie fühlen keine Freude mehr an der Aktivität oder Routine.
  • Sie sehen keine Ergebnisse mehr oder machen keine Fortschritte mehr.
  • Sie sehen auf die Uhr anstatt auf Ihre Form.
  • Sie fühlen sich nach dem Training nicht erregt.
  • Sie fühlen sich ungewöhnlich müde oder fühlen sich nicht energetisiert oder inspiriert.

Zu wissen, wann eine Trainingsroutine geändert oder ein Trainingsplan überarbeitet werden muss, erfordert Überlegungen. Entwickeln Sie ein Bewusstsein dafür, wie Sie sich vor, während und nach dem Training fühlen. Verbessern Sie Ihr Selbstbewusstsein und beurteilen Sie ehrlich, ob Ihre aktuelle Routine ihren Job macht oder nicht. Wenn nicht, überarbeiten, aktualisieren und starten Sie Ihr Programm neu.

Welche Übung zu ändern und wie man sie ändert

Wenn Sie Probleme haben, was Sie aus Ihrem aktuellen Trainingsprogramm entfernen können, bewerten Sie die Komponenten sorgfältig einzeln und wie sie im Programm zusammenpassen. Hier sind vier wichtige Fragen, die Sie sich stellen sollten:

  1. Entspricht meine aktuelle Trainingsroutine meinen Fitnesszielen?
  2. Bringt mir das (irgendein Bestandteil der Routine oder einer bestimmten Übung) immer noch Freude?
  3. Freue ich mich auf das nächste Training?
  4. Fühle ich mich körperlich herausgefordert?

Wenn Sie eine dieser Fragen mit Nein beantworten, ist es Zeit, die Dinge zu ändern. Glücklicherweise gibt es endlose Möglichkeiten, Ihr Training zu aktualisieren. Hier sind sieben Ideen, die Ihnen helfen sollen, Ihrer Routine ein dringend benötigtes (und verdientes) Frühlings-Facelifting zu geben.

  • Nehme es mit nach draußen. Manchmal reicht ein Ortswechsel aus, um den Winter-Blues abzuschütteln. Versuchen Sie, Yoga im Freien, einen Bootcamp-Kurs oder einen Intervallkurs mit hoher Intensität im Park zu machen.
  • Registrieren Sie sich für einen Lauf (oder eine andere Aktivität). Nichts motiviert so sehr wie eine Frist. Der Frühling ist in der Regel der “Auftakt” für Events wie 5 km, Dirt Duathlons und Wanderherausforderungen. Informieren Sie sich über die Möglichkeiten in Ihrer Region und beginnen Sie mit dem Training.
  • Früh aufstehen. Der Frühling (und der Sommer) geben uns morgens hellere Tage. Nutzen Sie ihn also und begrüßen Sie den Tag mit einem guten Schweiß.
  • Probieren Sie einen neuen Modus aus. Es ist einfach, immer wieder dasselbe zu tun, aber wenn Sie Ihre Fitnessschwelle etwas weiter verschieben möchten, probieren Sie eine neue Art von Aktivität aus. Wenn Sie sich beispielsweise an freie Gewichte halten möchten, versuchen Sie, andere Kraftwerkzeuge wie Widerstandsbänder, Sandsäcke oder Kettlebells zu verwenden.
  • Investieren Sie in neue Ausrüstung. Neue Trainingskleidung und -schuhe sind möglicherweise genau das Richtige für Sie, um sich zu bewegen.
  • Versuchen Sie eine neue Klasse. Gruppenfitnesskurse können das Tor zu neuen Bewegungsformen sein. Diese Art von Umgebung bietet auch wertvolle soziale Unterstützung, die Sie sonst möglicherweise nicht erfahren.
  • Kurs besuchen. Outdoor-Sport kann eine unterhaltsame Möglichkeit sein, Aktivitäten mit der Zeit von Familie, Paaren oder Freunden zu kombinieren. Betrachten Sie Tennis oder Golf (oder jede andere Aktivität, die faszinierend erscheint).

Unabhängig davon, welche Änderungen Sie in Ihren Fitnessplan integrieren möchten, priorisieren Sie die Freude. Wenn sich eine Aktivität wie Folter anfühlt, wird Ihre Verpflichtung, aktiv zu sein, irgendwann nachlassen. Wenn Sie etwas ausprobieren und feststellen, dass es nicht zu Ihnen passt, fahren Sie mit etwas anderem fort. Aktiv zu leben sieht nicht für alle gleich aus; Vielmehr ist es so individuell wie Sie und Genuss ist ein entscheidender Bestandteil der aktiven Lebensformel.

Stellen Sie die individuellen Trainingsprogramme bereit, damit die Menschen mit der Personal Trainer-Zertifizierung von ACE in bester Form sind.

Inspiriert von ACE

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig in der Facebook-Gruppe Fitness in Deutschland – Tutorials, News, Jobs & mehr vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche geprüfte und nützliche News, Neuigkeiten, Tipps & Jobs zum Thema Fitness, Krafttraining & Gesundheit.
Zur Facebook-Gruppe

Anzeige

Auch interessant

Fitness-Tuning: So überwinden Sie Ihr Fitness-Plateau

Fitness-Tuning: So überwinden Sie Ihr Fitness-Plateau

Wenn Sie viele Jahre konsequent trainiert haben, sind Sie möglicherweise irgendwann in Ihrem Training auf …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

How to whitelist website on AdBlocker?