Ganzheitliche Ansätze zur Behandlung chronischer Schmerzen

Ganzheitliche Ansätze zur Behandlung chronischer Schmerzen

Die individuellen Erfahrungen mit chronischen Schmerzen sind sehr unterschiedlich. Sie können von ablenkend oder leicht nervig bis hin zu völlig schwächend reichen. Chronischer Schmerz ist eine komplexe Erkrankung, die oft, aber nicht immer, ein Symptom einer anderen Erkrankung ist. Diejenigen, die mit chronischen Schmerzen leben, stellen oft fest, dass diese mehrere Aspekte ihrer Gesundheit und ihres Wohlbefindens beeinträchtigen.

Chronische Schmerzen können in vielerlei Hinsicht kräftezehrend sein:

Körperlich schwanken chronische Schmerzen oft nicht. Es kann von Beschwerden bis hin zu schwächenden Schmerzen reichen. Psychologisch können chronische Schmerzen im Leben eines Menschen im Mittelpunkt stehen. Es kann die Verarbeitung von Emotionen und Erfahrungen behindern und zu Depressionen und Angstzuständen führen. Wenn sich das chronische Schmerzempfinden trotz der Suche nach medizinischer Versorgung nicht verbessert, kann dies ein Gefühl der Niederlage, Frustration und Hoffnungslosigkeit verursachen. Auf sozialer Ebene kann die Kombination der physischen und psychischen Auswirkungen chronischer Schmerzen Hindernisse für gesunde soziale Beziehungen schaffen. Finanziell ist die Behandlung chronischer Schmerzen oft belastend, insbesondere wenn der Zustand einer Person nicht oder nur teilweise durch eine Versicherung abgedeckt ist.

Das zentrale Ziel der chronischen Schmerztherapie ist die Verbesserung der Lebensqualität des Menschen. In vielen Fällen verschwinden chronische Schmerzen nicht vollständig, aber die Schmerzen können auf ein beherrschbares Maß reduziert werden.

Ganzheitliche Gesundheitscoaches können eine wichtige Rolle bei der Unterstützung von Klienten spielen, die unter chronischen Schmerzen leiden. Obwohl es keine ganzheitliche Lösung für chronische Schmerzen gibt, bieten ganzheitliche Gesundheitsansätze eine Vielzahl von Instrumenten, die Menschen bei der Schmerzbewältigung helfen können. Dieser Artikel bietet eine Einführung in die Schmerzwissenschaft und fasst einige der gebräuchlichsten ganzheitlichen Ansätze zur Schmerztherapie zusammen.

Schmerz 101

Schmerz ist zwar unangenehm, aber die Empfindung spielt eine wichtige Rolle beim Schutz unserer Gesundheit, indem sie uns vor schädlichen Reizen warnt.

Das grundlegender Schmerzmechanismus im Körper erfährt drei Ereignisse:

Transduktion: Der schmerzverursachende Reiz wird in ein chemisches Gewebeereignis umgewandelt, und Chemikalien werden als elektrische Impulse in Nervenzellen übersetzt und dann wieder als chemische Ereignisse in den Synapsen (der Verbindung zwischen einem Neuron und einem anderen) übersetzt. Übertragung: Die Information über den schmerzauslösenden Reiz wird elektrisch über die Bahnen übertragen. Transduktion: Die Schmerzbotschaft wird an das höhere Gehirnzentrum übertragen, wodurch wir das Schmerzempfinden spüren und eine Reaktion auslösen.

Bei chronischen Schmerzen jedoch Schmerzprozesse sind vielfältig und komplex. Sie variieren in Abhängigkeit von der Schmerzursache, dem Rückkopplungsmechanismus und dem jeweiligen Mechanismus bei jeder einzelnen Person. Generell sind sich die Forscher einig, dass das Zentralnervensystem bei chronischen Schmerzen eine Schlüsselrolle für die Persistenz der Schmerzen spielt. Aus diesem Grund konzentrieren sich die traditionelle pharmakologische Behandlung sowie alternative Therapien für chronische Schmerzen auf chemische Wirkstoffe, die die Funktion des zentralen Nervensystems.

Verschiedene Arten von Schmerzen

Es gibt zwei Haupttypen von Schmerzen: akut und chronisch. Es gibt dann verschiedene Unterarten von Schmerzen, die nützlich sein können, um die Ursache der Schmerzen zu bestimmen sowie Behandlungen zu identifizieren.

Akuter Schmerz: Akuter Schmerz bedeutet, dass der Schmerz von kurzer Dauer ist. Akute Schmerzen können von Minuten bis zu mehreren Monaten andauern. Es ist normalerweise mit einer Verletzung oder einer vorübergehenden Krankheit verbunden und kann sich zu chronischen Schmerzen entwickeln. Chronische Schmerzen: Chronische Schmerzen dauern mehrere Monate oder Jahre. Es ist oft auf einen Gesundheitszustand zurückzuführen, der die Schmerzwege signalisiert. Es gibt verschiedene Arten von chronischen Schmerzen: Intermittierend oder konstant: Intermittierende Schmerzen kommen und gehen, während ständige Schmerzen ohne nennenswerte Unterbrechung anhalten. Regional oder weit verbreitet: Regionale chronische Schmerzen bleiben in einem bestimmten Bereich des Körpers, während ausgedehnte Schmerzen den ganzen Körper oder mehrere Körperregionen betreffen können. Neuropathischer Schmerz: Neuropathischer Schmerz entsteht durch eine Schädigung der Nerven oder anderer Teile des Nervensystems. Es wird als schießender, stechender oder sogar brennender Schmerz beschrieben. Nozizeptiver Schmerz: Dieser Schmerz resultiert aus einer Schädigung des Körpergewebes. Es wird oft als scharf, schmerzend oder pochend beschrieben. Es kann akut oder chronisch sein. Radikulärer Schmerz: Diese Art von Schmerz tritt auf, wenn der Spinalnerv komprimiert oder entzündet ist, und kann als kribbelndes Taubheitsgefühl oder Schwäche empfunden werden. Manchmal wird es Ischias genannt.

Die Schmerzarten schließen sich nicht gegenseitig aus. Eine Person kann mehrere Arten von chronischen Schmerzen gleichzeitig empfinden.

Ursachen chronischer Schmerzen Pa

Chronische Schmerzen bewirken, dass die Schmerzsignale über Monate und Jahre aktiv bleiben. Einige Ursachen zu chronischen Schmerzen gehören:

Eine Verletzung, die eine periphere Schädigung aufwies oder nicht rechtzeitig behandelt wurde Eine schwere Infektion Arthritis Krebs Autoimmunerkrankung Chronisches Müdigkeitssyndrom Endometriose Fibromyalgie Kiefergelenksdysfunktion Vulvodynie Entzündliche Darmerkrankung Interstitielle Zystitis Nicht diagnostizierter Zustand

Manche Menschen erleben chronische Schmerzen ohne Anzeichen einer früheren Verletzung oder einer Vorgeschichte von Erkrankungen, die mit chronischen Schmerzen verbunden sind. Wissenschaftler wissen nicht, ob Erkrankungen, die chronische Schmerzen verursachen, eine gemeinsame Ursache oder einen verwandten Prozess haben.

Einige häufige chronische Schmerzbeschwerden sind:

Kopfschmerzen oder Migräne Kreuzschmerzen Krebsbedingte Schmerzen Arthritisschmerzen Gelenkschmerzen Neurogene Schmerzen Psychogene Schmerzen (nicht aufgrund einer Verletzung, Krankheit oder erkennbaren Anzeichen einer Schädigung)

Ganzheitlicher Ansatz zur Behandlung chronischer Schmerzen

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie ganzheitliche Gesundheitscoaches Klienten bei der Schmerzbehandlung unterstützen können. Abhängig von ihrem speziellen Ansatz und ihrer Fähigkeit, mit dem primären Gesundheitsteam des Klienten zu kommunizieren, können ganzheitliche Gesundheitscoaches Klienten in unterschiedlichem Maße in Bezug auf allgemeines Wohlbefinden, Ernährung und Ernährung, körperliche Aktivität und ergänzende alternative Therapien unterstützen.

Unterstützung des allgemeinen Wohlbefindens

Als ein ganzheitlicher Gesundheitscoach, haben Sie eine breitere Sicht auf Wellness, die über die körperliche Dimension der Gesundheit hinausgeht, als die meisten Ärzte.

Der ganzheitliche Blick auf Gesundheit steht im Mittelpunkt, wenn es darum geht, mit Kunden komplexe Gesundheitsprobleme anzugehen.

Einige der Abmessungen des Wohlbefindens, das Sie in Betracht ziehen sollten, umfassen körperliche, emotionale, berufliche, soziale, intellektuelle und spirituelle.

Im Folgenden schlagen wir Möglichkeiten vor, wie chronische Schmerzen verschiedene Dimensionen des Wohlbefindens beeinflussen können, und wir schlagen Ihnen vor, wie Sie Ihre Kunden unterstützen können, indem Sie die Ursachen von Schmerzen durch eine ganzheitliche Sicht des Wohlbefindens angehen.

Chronische Schmerzen und körperliches Wohlbefinden

Viele Ansätze zur Behandlung chronischer Schmerzen, bei denen es sich in erster Linie um eine körperliche Empfindung handelt, priorisieren das körperliche Wohlbefinden. Ganzheitliche Ansätze zur Schmerztherapie befassen sich mit der Linderung und Behandlung chronischer Schmerzen ohne Medikamente oder zusammen mit verschriebenen Medikamenten. Zu den gängigen ganzheitlichen Strategien zur Schmerztherapie gehören Ernährung, Bewegung und alternative Therapien. Diese werden in späteren Abschnitten beschrieben.

Chronischer Schmerz und emotionales Wohlbefinden

Bei den meisten Menschen wirken sich körperliche Zustände und Krankheiten auf ihr emotionales Wohlbefinden aus. Neben einem erhöhten Risiko, Angstzustände und Depressionen zu entwickeln, sind viele Menschen, die über längere Zeit unter chronischen Schmerzen leiden, Opfer von medizinischem Gaslighting. Wenn medizinische Teams die Schmerzursache nicht finden können oder ihre Patienten nicht auf die Schmerzbehandlung ansprechen, können sie suggerieren oder andeuten, dass der Schmerz des Patienten psychosomatisch oder sogar erfunden ist.

Chronische Schmerzen und berufliches Wohlbefinden

Berufliches Wohlbefinden bezieht sich auf ein Gefühl der Erfüllung, wenn Sie Ihre Gaben, Talente, Ihr Wissen und Ihre Erfahrung in die Gemeinschaft und die Welt einbringen. Chronische Schmerzen können dazu führen, dass Sie sich nicht mehr in der Lage fühlen, Ihre berufliche Tätigkeit voll auszuüben. Selbst wenn Menschen den Wunsch haben, zu arbeiten oder ihre Talente zu verwirklichen, können sich ihre chronischen Schmerzen wie ein geistiges und körperliches Hindernis dafür anfühlen.

Chronischer Schmerz und zwischenmenschliches und soziales Wohlbefinden

Chronische Schmerzen können die Beziehungen der Menschen zu ihren Mitmenschen beeinträchtigen. Schwierigkeiten, sich bequem zu bewegen, häufige oder ständige Konzentration auf Schmerzen, Gehirnnebel und Stimmung können dazu führen, dass Menschen allein sein oder zu Hause bleiben möchten; Dies kann sie von denen fernhalten, die ihnen wichtig sind. Wenn die von chronischen Schmerzen betroffene Person nicht möchte oder nicht weiß, wie sie ihre Gefühle und ihre Auswirkungen teilen kann, kann dies zu Rissen in Beziehungen führen.

Darüber hinaus zeigen Freunde, Familien und Kollegen möglicherweise kein Mitgefühl gegenüber der Person, die chronische Schmerzen hat, was zu weiteren Rissen in Beziehungen führt.

Chronischer Schmerz und geistiges Wohlbefinden

Chronische Schmerzen können das intellektuelle Wohlbefinden einer Person in vielerlei Hinsicht beeinträchtigen. Chronische Schmerzen können einen erheblichen Teil der Gedanken und Gefühle einer Person ausmachen, wodurch sie mit minimaler Energie und Motivation, Neues zu lernen und zu behalten, übrig bleiben.

Darüber hinaus sind chronische Schmerzen klinisch geprüft Gehirnnebel und Müdigkeit verursachen. Dies stellt eine große Herausforderung an die Fähigkeit oder Bereitschaft, intellektuelle Projekte zu übernehmen.

Endlich, das finanzielle Belastung der Menschen, die mit chronischen Schmerzen leben, kann erheblich sein, insbesondere wenn die Ursache der chronischen Schmerzen noch nicht geklärt ist. Da die meisten formalen Bildungswege in den USA erhebliche finanzielle Investitionen erfordern, können Menschen mit chronischen Schmerzen benachteiligt sein, wenn sie Arztrechnungen aus eigener Tasche bezahlen müssen.

Chronischer Schmerz und spirituelles Wohlbefinden

Spiritualität hat in vielen Bevölkerungsgruppen eine nuancierte, aber unbestreitbare Verbindung zu chronischen Schmerzen. Spiritualität und Religiosität können den Menschen Werkzeuge zur Verfügung stellen, um aktiv bewältigen mit ihren chronischen Schmerzen. Während es nur begrenzte Forschung gibt, die den Zusammenhang zwischen chronischen Schmerzen und spirituellem Wohlbefinden dokumentiert und untersucht, einige Recherchen zeigt verbesserte gesundheitliche Ergebnisse bei Menschen mit chronischen Schmerzen, die in spirituellen oder religiösen Glaubenssystemen Trost finden.

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass bei einigen Individuen und Populationen ein Pause in ihrem spirituellen Wohlbefinden bei der Bewältigung chronischer Schmerzen.

Diät und Ernährung

Es gibt eine Vielzahl von Ernährungs- und Ernährungsstrategien, die zur Linderung chronischer Schmerzen entwickelt wurden. Diese können je nach Ursache der chronischen Schmerzen und der individuellen Biologie variieren.

EIN Überprüfung der Forschung zur Rolle der Ernährung in der Schmerztherapie lässt sich wie folgt zusammenfassen:

Die Deckung des Nährstoffbedarfs (Makro- und Mikronährstoffe) sowie der Verzehr einer Fülle von Lebensmitteln mit Flavonoiden und anderen Antioxidantien ist für die Gesundheit von Menschen mit chronischen Schmerzen sowie für diejenigen, die nicht mit chronischen Schmerzen leben, unerlässlich.
Hochverarbeitete Lebensmittel sind energiereich, aber arm an Mikronährstoffen; Wenn ein erheblicher Teil der Nahrungsenergie aus hochverarbeiteten Lebensmitteln stammt, besteht ein höheres Risiko eines Mikronährstoffmangels
Eine entzündungshemmende Ernährung kann die Prävalenz vieler chronischer Krankheiten, die mit Schmerzen einhergehen, einschließlich Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Fettleibigkeit, reduzieren. Nahrungsergänzungsmittel können eine Rolle bei der Schmerzbehandlung spielen; Nahrungsergänzungsmittel wirken oft langsamer als Medikamente, sind aber nicht unbedingt wirkungslos.

EIN systematischer Review und Metaanalyse untersuchten die Wirksamkeit verschiedener Ernährungsinterventionen bei Menschen mit chronischen Schmerzen. Die Untersuchung ergab, dass:

Interventionen, die darauf abzielten, Personen zu einem gesünderen Essverhalten mit hohem Pflanzenanteil zu bewegen, wirkten sich positiv auf ihren Schmerz-Score aus. Die Änderung der Aufnahme bestimmter Nährstoffe wie Fett, Protein oder Ballaststoffe hatte gemischte Ergebnisse. Nur etwa ein Viertel der Studien, die sich auf bestimmte Nahrungsergänzungsmittel konzentrierten, hatten spezifische Ergebnisse, aber Aminosäuren (Kollagen, Carnitin und theramin) waren die Nahrungsergänzungsmittel mit den statistisch signifikantesten Ergebnissen bei Muskel-Skelett-Schmerzen. Die Fastentherapie führte zu keiner statistisch signifikanten Verringerung der Schmerzen und kann nur kurzfristige Ergebnisse liefern, kann jedoch langfristig den Ernährungszustand und die allgemeine Gesundheit negativ beeinflussen.

Selbst dann geben Forscher und Institutionen, die die Leitlinien und Theorien entwickeln, klar an, dass es eine Bedarf an zusätzlichen Studien zur Humanernährung die Wirkung bestimmter Nährstoffe und Ernährungsmuster auf die Schmerzwahrnehmung und Pathophysiologie zu verstehen und zu dokumentieren.

Als ganzheitlicher Gesundheitscoach können Sie allgemeine Vorschläge machen, wie sich Ernährung und Ernährung auf den Zustand Ihres Kunden auswirken können. Um dies zu tun, empfehlen wir, Recherchen und Richtlinien basierend auf der spezifischen Ursache oder Art der chronischen Schmerzen Ihres Klienten zu ermitteln. Denken Sie daran, dass es kein einheitliches Ernährungsmuster gibt, egal ob ein…

… mehr darüber im nächsten Teil.
Inspiriert von Afpafitness

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig in der Facebook-Gruppe Fitness in Deutschland – Tutorials, News, Jobs & mehr vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche geprüfte und nützliche News, Neuigkeiten, Tipps & Jobs zum Thema Fitness, Krafttraining & Gesundheit.
Zur Facebook-Gruppe

Anzeige

Auch interessant

6 Marketing-Dos und Don'ts für Gesundheits- und Wellness-Unternehmer

6 Marketing-Dos und Don’ts für Gesundheits- und Wellness-Unternehmer

Gesundheits- und Wellness-Unternehmer haben oft gemischte Gefühle, was Marketing angeht. Als Experte, der auf dem …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

How to whitelist website on AdBlocker?