5 wertvolle Tipps zum Muskelaufbau

Hohe Wiederholungen bauen Muskeln auf!

Wenn Sie eine Million Bodybuilder / Krafttrainer fragen oder Tausende von Artikeln zum Thema “Muskelaufbau” lesen oder fast jedes Buch lesen, das jemals auf dem schnellsten Weg für natürliche Trainer geschrieben wurde, um schnell an Gewicht zuzunehmen (Qualitätsgewicht natürlich), 99 % von ihnen werden Ihnen sagen, dass niedrigere Wiederholungen während Sätzen, 10 Wiederholungen oder weniger, mehr Muskelmasse aufbauen als jedes Krafttrainingsprogramm, bei dem Sie höhere Wiederholungen verwenden müssen.

Diese Philosophie gibt es seit Jahrzehnten und hat zu der unbestreitbaren Wahrheit geführt, dass niedrigere Wiederholungen nicht der beste Weg sind, um Muskeln ohne den Einsatz von Anabolika aufzubauen. Wenn ja, warum sehen wir dann nicht im Alltag Millionen weiterer “Muskelköpfe” herumlaufen? Es gibt Millionen und Abermillionen von Menschen, die sich sehr für ihr Training engagieren, aber die meisten haben nichts wirklich zu zeigen. Sicher, sie werden vielleicht stärker, aber sie werden nicht größer … und es gibt einen großen Unterschied zwischen den beiden.

Im Gegensatz zu dem, was die meisten denken und sagen, sind die beiden nicht ein und dasselbe.

Ein typisches Beispiel: Laut dem Journal of Strength and Conditioning Research hatten japanische Wissenschaftler in einer Studie mit dem Titel “Muskelanpassungen an Kombinationen von Widerstandsübungen mit hoher und niedriger Intensität” Trainer, die in zwei verschiedene Gewichthebergruppen unterteilt waren:

1) Eine Krafttrainingsgruppe

2) Eine gemischte Trainingsgruppe

Beide mussten Ihrer typischen Trainingsroutine folgen:

* 5 Sätze pro Übung / 3-5 Wiederholungen pro Satz / 3 Minuten Pause zwischen den Sätzen

Die Änderung kam in der gemischten Gruppe. Sobald sie fertig waren, machten sie weiter und machten 30 Sekunden lang, nachdem sie mit dem letzten Satz fertig waren, 1 Satz mit 25 bis 30 Wiederholungen. Die Ergebnisse waren gelinde gesagt interessant.

Wie berichtet, nahm nicht nur die gemischte Gruppe weiterhin an Muskelmasse zu, während die Krafttrainingsgruppe einen leichten Verlust an Muskelmasse aufwies. Zusätzlich gewann die gemischte Trainingsgruppe eine um etwa 5% höhere maximale Kraft von 1 Wiederholung als die andere Gruppe.

Nun, nicht, dass Sie Ihre gesamte Krafttrainingsphilosophie auf eine Studie setzen sollten. Dies trägt jedoch zu allen realen Beweisen bei, die deutlich zeigen, dass Sie die Anzahl der Wiederholungen, die Sie pro Satz ausführen, erhöhen müssen, wenn Sie nach reinem Muskelaufbau oder Gewichtszunahme suchen … nicht unbedingt nach reiner Kraft oder Stärke. Höhere Wiederholungen bieten eine Menge muskelaufbauender Faktoren, die niedrigere Wiederholungen nicht bieten, wie z. B. längere Zeit unter Spannung, Milchsäureaufbau, größere Blutpumpen usw.

Denken Sie daran, wenn Sie das nächste Mal versucht sind, sich nur Gedanken darüber zu machen, wie viel Sie heben, anstatt wie oft.

Inspiriert von Jonathan Perez

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig in der Facebook-Gruppe Fitness in Deutschland – Tutorials, News, Jobs & mehr vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche geprüfte und nützliche News, Neuigkeiten, Tipps & Jobs zum Thema Fitness, Krafttraining & Gesundheit.
Zur Facebook-Gruppe

Anzeige

Auch interessant

5 wertvolle Tipps zum Muskelaufbau

Muskelaufbau-Essen – Füttere deinen Muskel!

Beim Muskelaufbau geht es nicht nur darum, zu trainieren und Nahrungsergänzungsmittel einzunehmen, die Sie munter …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

How to whitelist website on AdBlocker?