Isometrische Bauchmuskeln - 7 Sekunden bis zu einem Sixpack mit isometrischen Bauchmuskelübungen

Kung Fu: Shaolins unbesiegbarer Bodenfeger – Der ‘Eiserne Besen’!

Die 72 geheimen Kampfübungen oder ‘Kungs’ des Shaolin-Tempels beinhalten dramatische Trainingsextreme, die, wenn sie fortgesetzt werden, erstaunliche Ergebnisse liefern. ‘Iron-Broom’ Arts entwickelt körperliche Stabilität, sowohl im Stillstand als auch in Bewegung, und einen unwiderstehlichen bodenfegenden Tritt, der mehrere Gegner entwurzeln kann. Details zu den Trainingsmethoden und den drei wichtigsten Phasen folgen.

Einführung

Die 72 Kungs können unterteilt werden in: Yin/Yang, Gang/Rou (hart/weich), Intern/Extern und Kraft/Energie Training in der Natur. Sie fallen normalerweise in eine von zwei Kategorien: entweder Yin Rou-Training für innere Energie oder Yang-Gang-Training für äußere Kraft (obwohl einige die Eigenschaften von beiden verkörpern).

Es gibt verschiedene Berichte über die Gesamtheit der 72, und obwohl es geringfügige Unterschiede zwischen ebenso angesehenen Autoritäten hinsichtlich geringfügiger Einzelheiten der Beschreibung und Methode gibt, ist die allgemeine Übereinstimmung hinsichtlich ihrer wesentlichen Natur und ihres Zwecks bemerkenswert.

Technische Analyse

Shaolin ‘Iron Broom’ oder Tie Sao Zhou, auch bekannt als ‘Iron Legs Kung’, ist eine Yang/Gang Hard External Power-Trainingsübung. Dadurch werden die Oberschenkel erheblich gestärkt und die Beine mit geballter Kraft versorgt. Die Beinkraft hat im Kampf eine enorme Bedeutung und hat gegenüber dem Fauststoß zahlreiche Vorteile: Tritte können die Beine, die Taille oder den Oberkörper des Gegners angreifen; Beine sind länger und stärker als Arme; sie können Gegner erschrecken – Meister Suns (Sun Tzu) ‘Art of War’ befürwortet ‘Überraschungsangriffe … wann immer oder wo immer der Feind unvorbereitet ist’. Beine können diese starten. Iron-Broom Arts ist als Gegenangriff besonders effektiv, wobei das unachtsame Opfer oft völlig überrascht und kurzerhand auf den Hintern geworfen wird.

Shaolin-Maximen bestätigen die Kampfvorteile der Beine:

‘Kung-Fu-Anfänger ohne Beine sind wie Bäume ohne Wurzeln, die vom Wind bewegt werden’;

‘Power-Fäuste 30%: Beine 70%’;

„Hände schützen wie zwei Türen, Beine schlagen den Gegner“;

“Wenn man seine Beinfähigkeiten nicht übt, sind die Beine machtlos und langsam – man kann leicht von einem Gegner verletzt oder geschlagen werden.”

Zehenspitzen, Fersen, Sohlen sowie Innen- und Außenschenkel und Oberschenkel werden zu diesen Zwecken verwendet.

Methode

Stufe 1 beinhaltet langes Reiten (Ma Bu) (zB bis zu 2 Stunden täglich), das allmählich dem Ermüdungsgefühl trotzt, die Standzeiten verlängert und die Ruhezeiten verkürzt. Dies entwickelt Beinkraft, Stabilität und Kraft erheblich.

Vergraben Sie als nächstes einen Pfosten fest an einem geeigneten Ort oder wählen Sie einen geeigneten Schössling, stellen Sie sich in Ma Bu in angemessener Entfernung und knieen Sie sich auf einem Bein nieder und balancieren Sie auf dem Fußballen dieses Fußes. Legen Sie Ihre beiden Handflächen fest auf den Boden und schwingen Sie mit dem anderen Bein voll ausgestreckt den Fuß kräftig umher, bis der Spann kräftig auf den Pfosten oder den Bäumchen trifft. Wiederholen Sie die Übung sofort und fahren Sie damit fort, bis Sie erschöpft sind.

Anfangs bewegt sich der Pfosten nicht, sondern vibriert beim Üben, bis er sich eines Tages beim Anschlagen merklich bewegt. Beharren Sie darauf, bis es beim Fegen bricht, holen Sie sich einen Ersatz mit größerem Durchmesser und wiederholen Sie die Übung.

Die letzte Trainingsphase erfordert einen vergrabenen Bambusstab. Obwohl es leicht und hohl ist, macht es seine Flexibilität schwer, es zu brechen, aber es bleibt bestehen, bis Sie es tun. Wiederholen Sie abschließend die Übung an einem großen Baum, bis er vibriert, wenn er getroffen wird – wenn dadurch Äste und Blätter gelöst werden, haben Sie einen unbesiegbaren Eisenbesen entwickelt!

Gesamt

Die drei beschriebenen Phasen, die notwendig sind, um Tie Sao Zhou/Iron-Legs Kung zu erwerben, sollten insgesamt etwa drei Jahre dauern!

Inspiriert von Peter Allsop

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig in der Facebook-Gruppe Fitness in Deutschland – Tutorials, News, Jobs & mehr vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche geprüfte und nützliche News, Neuigkeiten, Tipps & Jobs zum Thema Fitness, Krafttraining & Gesundheit.
Zur Facebook-Gruppe

Anzeige

Auch interessant

Toning Your Abs - Häufige Übungsmythen

5 Übungen, um deine Karate-Haltungen zu verbessern

Kampfsportlehrer machen oft den gleichen Vergleich, um zu erklären, warum man gute Karate-Haltungen braucht. Ihre …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.