Toning Your Abs - Häufige Übungsmythen

Squat Kicks – Die täuschend einfache Übung, um Ihre Beine zu stärken und Ihre Tritte zu verbessern

Die folgende Übung, die ich Ihnen erklären werde, ist täuschend einfach durchzuführen, aber die Vorteile, die Sie in relativ kurzer Zeit erzielen können, wenn Sie in Ihrem Training konsequent sind, sind geradezu erstaunlich. NEIN, dies ist keine alberne Wundertechnik oder geheime Trainingstechnik, die nur einigen wenigen bekannt ist, die sie von einem tibetischen Mönch gelernt haben. Es ist einfach eine solide Grundübung, kombiniert mit Tritten oder Tritten, die Sie damit kombinieren möchten. Also, ohne weitere Verzögerung, fangen wir an!

GRUNDLEGENDE QUADRAT:

Die Ausgangsposition für Ihre Grundhocke wird ausgeführt, indem Sie direkt nach vorne zeigen (nach vorne gerichtete Hocke), während Sie mit Ihren Füßen etwas breiter als schulterbreit auseinander und Ihrem Oberkörper und Rücken gerade stehen. In diesem speziellen Fall möchte ich, dass Sie Ihre Hände in einer Kampfposition halten, genau wie ein Boxer seine Hände hochhalten würde.

Beugen Sie aus dieser Position langsam Ihre Knie und halten Sie Ihren Oberkörper und Rücken gerade und Ihre Hände nach oben, während Sie sich nach unten senken, bis die Oberschenkel parallel zum Boden sind. Stellen Sie sicher, dass Ihr Kopf mit den Augen vor Ihnen und nicht auf dem Boden steht. Sobald Sie diese Position erreicht haben, heben Sie sich langsam wieder in Ihre ursprüngliche Ausgangsposition zurück. Sobald Sie mit dieser Übung vertraut sind und Ihr Körper darauf reagiert, können Sie die Geschwindigkeit so einstellen, dass Sie zwischen langsamen und schnelleren Wiederholungen wechseln.

VARIATION des BASIC SQUAT:

Der einzige Unterschied bei dieser speziellen Variante besteht darin, dass Sie, anstatt direkt nach vorne zu stehen, mehr seitlich stehen müssen (Seite in die Hocke), als wenn Sie sich in einer tatsächlichen Kampfposition befänden. Eine Sache, an die Sie sich erinnern sollten: Halten Sie Ihre Füße parallel zueinander. Halten Sie Ihre Füße nicht in der Position, in der Sie sie normalerweise während einer tatsächlichen Kampfhaltung haben würden.

Beugen Sie aus dieser Position langsam Ihre Knie und halten Sie Ihren Oberkörper und Rücken gerade und Ihre Hände nach oben, während Sie sich nach unten senken, bis die Oberschenkel parallel zum Boden sind. Stellen Sie sicher, dass Ihr Kopf nach oben zeigt und sich über Ihre Führungsschulter dreht, wobei Ihre Augen in diese Richtung gerichtet sind und nicht auf den Boden. Sobald Sie diese Position erreicht haben, heben Sie sich langsam wieder in Ihre ursprüngliche Ausgangsposition zurück. Wechseln Sie nach einer vorgegebenen Anzahl von Wiederholungen Ihre Füße so, dass Sie in die entgegengesetzte Richtung zeigen und Ihre gegenüberliegende Körperseite jetzt nach vorne zeigt.

Sobald Sie mit dieser Übung vertraut sind und Ihr Körper darauf reagiert, können Sie die Geschwindigkeit so einstellen, dass Sie zwischen langsamen und schnelleren Wiederholungen wechseln.

Treten:

Für welchen Tritt oder welche Tritte Sie sich entscheiden, liegt ganz bei Ihnen. Meine einzige Empfehlung ist, mehrere Wochen lang keine Sprungtritte auszuführen, bis sich Ihre Beine an die neue Trainingsroutine gewöhnt haben. Sie können Ihre Tritte in jeder gewünschten Höhe ausführen. Das einzige, was Sie sicherstellen und tun müssen, ist, Ihre Beine nach jeder Hocke zu wechseln, aber dazu später mehr.

SQUAT KICKS (Die Übung):

Beginnen Sie, indem Sie entweder in der nach vorne gerichteten Kniebeugeposition oder in der seitlichen Kniebeugeposition stehen. Welche Position auch immer für Sie bequemer ist. Schließlich möchten Sie diese Reihe von Übungen von beiden Positionen aus ausführen.

Halten Sie Ihre Hände hoch und Ihren Oberkörper und Rücken gerade und senken Sie sich langsam ab, bis die Oberschenkel parallel zum Boden sind. Wenn Sie diesen Punkt erreicht haben, heben Sie sich langsam wieder in Ihre ursprüngliche Ausgangsposition zurück. Wenn Sie jedoch anfangen, Ihre ursprüngliche Position zu erreichen, führen Sie jeden von Ihnen bevorzugten Tritt mit Ihrem rechten Bein aus. Sobald Sie Ihr Trittbein wieder auf den Boden gebracht haben, senken Sie sich langsam wieder in die Hocke. Wiederholen Sie dies erneut und führen Sie dann Ihren bevorzugten Tritt mit Ihrem linken Bein aus. Dies ist eine (1) Wiederholung.

Führen Sie dies 10 Mal aus, indem Sie denselben Kick zehn Mal mit jedem Bein ausführen, bevor Sie mit Ihrem nächsten Kick fortfahren.

Jetzt weiß ich, was du denkst. Das ist wirklich einfach! Nun, Sie haben Recht, es ist einfach, aber äußerst effektiv, um Kraft und Ausdauer in Ihren Beinen aufzubauen. Ganz zu schweigen von der Verbesserung der Geschwindigkeit und Kraft Ihrer Tritte.

EMPFOHLENE ROUTINE:

Ich empfehle dringend, die folgende Routine 3 bis 4 Mal pro Woche durchzuführen. Sie müssen die Anzahl der Wiederholungen an Ihr eigenes Fitnessniveau anpassen.

Tag eins:

Knieheben – 1 bis 3 Sätze mit 10 bis 20 Wiederholungen (2 Kniebeugen und 1 Tritt mit jedem Bein sind eine Wiederholung)

Rising Kicks – 1 bis 3 Sätze mit 10 bis 20 Wiederholungen

Front Kicks – 1 bis 3 Sätze mit 10 bis 20 Wiederholungen

Side Kicks – 1 bis 3 Sätze mit 10 bis 20 Wiederholungen

Back Kicks – 1 bis 3 Sätze mit 10 bis 20 Wiederholungen

Tag zwei:

Knieheben – 1 bis 3 Sätze mit 10 bis 20 Wiederholungen (2 Kniebeugen und 1 Tritt mit jedem Bein sind eine Wiederholung)

Rising Kicks – 1 bis 3 Sätze mit 10 bis 20 Wiederholungen

Crescent Kicks – 1 bis 3 Sätze mit 10 bis 20 Wiederholungen

Reverse Crescent Kicks – 1 bis 3 Sätze mit 10 bis 20 Wiederholungen

Roundhouse Kicks – 1 bis 3 Sätze mit 10 bis 20 Wiederholungen

Tag drei:

Knieheben – 1 bis 3 Sätze mit 10 bis 20 Wiederholungen (2 Kniebeugen und 1 Tritt mit jedem Bein sind eine Wiederholung)

Rising Kicks – 1 bis 3 Sätze mit 10 bis 20 Wiederholungen

Axe Kicks – 1 bis 3 Sätze mit 10 bis 20 Wiederholungen

Wheel Kicks – 1 bis 3 Sätze mit 10 bis 20 Wiederholungen

Hook Kicks – 1 bis 3 Sätze mit 10 bis 20 Wiederholungen

Stellen Sie sicher, dass Sie sich richtig dehnen, bevor Sie versuchen, diese Übungen auszuführen. Sie sind von Natur aus einfach, aber ein sehr brutales Training für Ihre Beine. Dies kann sogar beim Ansehen Ihrer Lieblingssendung erfolgen. Wenn Sie sich jedoch zu diesem Zeitpunkt dazu entschließen, empfehle ich Ihnen, die Übung während der Show selbst durchzuführen und während der Werbung eine Pause einzulegen. Versuchen Sie, während der gesamten Zeit, in der Ihre Lieblingssendung läuft, zu tun, wo Sie dies tun können.

Schlussbemerkung:

Bitte zögern Sie nicht, mir einen Kommentar zu dieser Routine zu schreiben und mich wissen zu lassen, wie es bei Ihnen funktioniert.

Inspiriert von Shawn Kovacich

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig in der Facebook-Gruppe Fitness in Deutschland – Tutorials, News, Jobs & mehr vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche geprüfte und nützliche News, Neuigkeiten, Tipps & Jobs zum Thema Fitness, Krafttraining & Gesundheit.
Zur Facebook-Gruppe

Anzeige

Auch interessant

Übungen zum Tone Butt - Toe Tap Butt Übung

Top 3 Abs Workout-Tipps für 2011 – Tipps, die Ihren fetten Bauch wirklich in Six-Pack-Abs verwandeln können

Es wäre Ihnen peinlich, wenn Sie ein “Reserverad” hätten, das nach zahlreichen Versuchen, Gewicht zu …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

How to whitelist website on AdBlocker?