Fitness

Diese 4 Fehler können Ihre Rückengewinne beim Rudern aufhalten

Wenn Sie sich schon eine Weile mit dem Gewichtheben beschäftigt haben, haben Sie den Begriff „Sie müssen rudern, um zu wachsen“ gehört. Rudern, egal ob vertikal oder horizontal, hilft beim Aufbau eines dicken oberen Rückens und gibt Ihnen die begehrte Spannweite. Aber Eitelkeit ist nicht alles, wofür der Rücken gut ist, denn ein starker und muskulöser Rücken spielt eine wichtige Rolle innerhalb und außerhalb des Fitnessstudios.

Zu diesen Rollen gehören:

  • Halten Sie während Kniebeugen und Kreuzheben eine neutrale Wirbelsäule.
  • Verhindert übermäßiges Vorbeugen bei Kniebeugen.
  • Unterstützung eines besseren Druckwegs beim Langhantel-Bankdrücken für eine bessere Technik.
  • Verringerung der Häufigkeit und Schwere von Gehirnerschütterungen.
  • Unterstützung einer guten Körperhaltung.

Das regelmäßige Hinzufügen einiger Variationen von Rudern zu Ihrer Routine wird Ihnen helfen, besser auszusehen und bessere Leistungen zu erbringen, was zu glücklichen und gesünderen Schultern führt. Oh ja, Rudern trainiert auch deinen Bizeps hart und schwer.

Warum Zeilen schwierig sein können

Unabhängig von der Rudervariante oder dem Rudergerät sollte das Rudern die Grundlage Ihres Krafttrainings bilden. Aber viele Ruderbewegungen können schwierig festzunageln sein, weil die ganze Action hinter deinem Rücken passiert.

Vielleicht trainieren manche deshalb ausschließlich die Spiegelmuskeln.

Es gibt viele bewegliche Teile mit größeren Muskeln, die es antreiben, und weil Sie nicht „sehen“ können, was dort hinten vor sich geht, ist es eine Herausforderung zu wissen, ob Sie das Richtige tun oder nicht und wohin alles führen sollte. Hier klären wir ein paar häufige Fehler beim Rudern, damit Sie das Wissen trainieren können, dass Sie richtig rudern.

Rudern Nicht verhandelbar

Es gibt viele Rudervariationen und Körperhaltungen; Sie werden mit vielen Werkzeugen heben, um die Arbeit abzuschließen. Aber es gibt bestimmte Dinge, die nicht verhandelbar sind, um die Reihe auszuführen, und hier sind sie.

  • Rücken gerade halten: Jeder hat unterschiedliche Gliedmaßenlängen, aber für eine gute Form ist es wichtig, sicherzustellen, dass sich Ihr gesamter Rücken in einer neutralen Position befindet.
  • Schultern runter und Brust hoch: Wahrscheinlich das Personal Trainer-Queue Nummer eins aller Zeiten. Dadurch wird sichergestellt, dass die richtigen Muskeln die Arbeit verrichten.
  • Vollständige Bewegungsfreiheit: Es gibt eine Zeit und einen Ort für Teilwiederholungen oder einen verkürzten ROM, aber im Allgemeinen ermöglicht Ihnen ein voller Bewegungsumfang, die Vorteile dieser Bewegung für den Muskelaufbau voll auszuschöpfen.
Siehe auch  Gesundheitliche Gerechtigkeit, öffentliche Gesundheit und körperliche Aktivität während COVID-19

4 häufige Ruderfehler

Innerhalb vieler Reihenvariationen gibt es leichte Abweichungen in der Form, aber darauf gehen wir nicht ein. Hier verfolgen wir einen ganzheitlichen Ansatz, der für fast alle Rudervarianten gilt.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"